Neanderthal Museum, Mettmann

Wer in unsere evolutionäre Vergangenheit reisen will, findet mitten in NRW das Neanderthalmuseum- mit Ausstellung und Fundstelle unserer gleichnamigen Vorfahren.

Gut ans westfälische Autobahnnetz angebunden kommt man also nach Mettmann und kann direkt neben dem Museum auf dem (wochentags kostenfreien) Parkplatz parken.

Neben dem Museumsgebäude führen verschiedene Wanderwege zur Fundstelle, dem Tiergehege, einen Kunstpfad entlang oder zur Werkstatt, wo Kindergeburtstage oder Gruppenaktionen gebucht werden können.

Die aktuelle Sonderausstellung im Museum zeigt im Untergeschoss eiszeitliche Tiere (mit Zähnen und Fellen zum anfassen).

Mit der Ruhrtopcard waren wir mal wieder umsonst dabei, ansonsten ist in den 8€ für Erwachsene und Kinder (ab 5 Jahren) 5€ (20% Familienrabatt) der Audioguide inklusive, am Eingang gibt es die Kopfhörer , die man individuell in die Buchsen an den Ausstellungsstücken einstecken kann. Für Kinder gibt es hier auch eine extra gekennzeichnete Kinderaudioführung.

Überhaupt ist das Museum absolut kinderwagentauglich, Fahrstühle und Rampen machens möglich. Ein Wickelraum und Kinderhochstühle im Café runden das kinderfreundliche Bild ab. Neben der Audiotour sind für Kinder auch viele Stationen, an denen angefasst und ausprobiert werden darf: Knochen „ausgraben“, Bohren mit einem steinzeitlichen Kreiselbohrer, Nüsse knacken mit großen Steinen. Dazu kann man am Eingang das Forscher-Kit mit Nüssen, Holzscheibe zum Bohren, etc. erwerben, aber auch ohne dieses ist es- gerade für kleine Kinder- auch so spannend, alles auszuprobieren.

Hinter Klappen in Regalen befinden sich kindgerecht aufgearbeitet die Informationen aus der umgebenden Ausstellung. Manchmal mit Mammut- Kuscheltieren, oder eben hilfreich erklärt.

Das Café hat nicht nur eine schöne Sonnenterrasse, sondern auch eine gute Auswahl an Getränken, Kuchen und Snacks. Hochstühle für Kinder gibt es wie erwähnt auch, also kein Problem, dort ein Mittagspäuschen zu machen.

Zum Abschluss auf jeden Fall in den Shop gehen, ein Neandertaler- Bier ist doch ein witziges Mitbringsel. Und auch für die Kleinen gibt es tolle (Bilder-) Bücher oder Mini- Mammutzähne (jaja, keine echten!) zum „Ausgraben“ aus Gips.

Ein trockener Tag ist zu empfehlen, wenn man die Wanderwege auch nutzen will – und das sollte man. Viel Spaß bei unseren Vorfahren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s