„Wunder der Natur“ im Gasometer Oberhausen


Nachdem wir im März 2016 schon einmal dort waren, haben wir uns an einem nebeligen Sonntagmorgen noch einmal auf den Weg in die Ausstellung „Die Wunder der Natur“ im Gasometer Oberhausen gemacht. Dank Ruhrtopcard auch in diesem Jahr wieder umsonst. Ansonsten regulär 10€ für Erwachsene und 7€ ermäßigt. Wie schon im letzten Jahr waren wir kurz nach Öffnung der Tore da und trotzdem staute es sich schon bis zur Unterführung zurück. Leider muss man auch als Ruhrtopcard-Besitzer anstehen, aber wider Erwarten ging es zügig voran.

Bei unserem letzten Besuch war der Travelbuddy noch im Buggy und interessierte sich eher für das Lichtspiel als für die Bilder- dieses Mal war er allerdings ganz begeistert von den vielen tollen Tieraufnahmen und -videos im Erdgeschoss. „Ein Gorilla! Ein Adler! Pinguiiiiine!!“. Dafür war die Reisebiene im Kinderwagen dabei, mal sehen, wann wir das erste Mal ohne Räder in eine Ausstellung gehen ;-)! Im 1. OG sind eher Detailaufnahmen von Blumen und Tieraugen, für Kleinkinder eher nicht so spannend, aber ein paar Treppen höher ging es dann zur großen, illuminierten Erdkugel. Leider waren alle „Fatboys“ zum sitzen besetzt, aber auf der Jacke sitzend war es warm genug und wäre es nach dem Travelbuddy gegangen, würden wir noch jetzt dort sitzen und den „Planeten“ angucken. Wir haben den Kinderwagen am Fuße der Treppen stehen lassen und die Reisebiene hochgetragen. Vom EG fährt ein Fahrstuhl hoch, allerdings muss man den extra rufen lassen, was etwas kompliziert ist, in dem eher dunklen Raum eine/n MitarbeiterIn mit roter Weste zu finden, die dann per Funk „jemanden ruft“,der den Aufzug betätigt. Aber geht alles. Außerdem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Gasometer als Industriedenkmal nicht beheizt wird. Das war Ende Oktober dann schon ganz schön frisch.

Wer Lust hat und keine kurzen Kleinkinderbeine dabei, kann auch die vielen Treppen außen am Gasometer hochgehen und bekommt einen tollen Blick über Oberhausen. Wie sangen die Missfits? „Stehsse auffem Gasometer in Sturmesbrausen und alles watte siehs is: Oberhausen!“

Fazit: Kann man auch mit Baby und Kind machen. Eine schöne Ausstellung, 10€ pro Person hätte ich dafür aber nicht zahlen wollen. Dafür bin ich wohl zu kunstbanausig?! Also, wer noch Lust hat: Schnell hin, die Ausstellung wurde nochmal bis 03.12.17 verlängert. Wir sind gespannt, wie das „Matterhorn“ sich nächste Jahr macht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s